Jubiläum: Bildschirmtext

22 Sep 2013   //   Autor: Stefan Pitsch   //   blog, Geburtstagskinder  //  Keine Kommentare

Der gute, alte Bildschirmtext, genannt „BTX“ (nein, das hat nichts mit dem PC-Formfaktor zu tun…), wurde vor 30 Jahren am 01. September bundesweit in Betrieb genommen. Bereits 1977 wurde BTX auf der IFA in Berlin vorgestellt und als neue Hochtechnologie gefeiert.

Letztendlich war BTX ein ziemliches Fiasko. Während Unternehmen die Möglichkeiten des BTX zur Kommunikation nutzen wollten, hat sich die Zielgruppe der Nutzer beinahe komplett verweigert. Statt der für 1986 anvisierten Million von Kunden, fanden sich gerade mal 60.000 Willige. Die Million wurde erst satte zehn Jahre später erreicht, als BTX von T-Online zusammen mit Internetzugang und Email gekoppelt wurde – ob das allerdings dann auch wirklich zur Nutzung des Systems geführt hat, darf bezweifelt werden.

Der Hauptgrund für das Scheitern lag – wie so oft (s.a. ISDN, dann DSL) – bei der monopolistischen Bundespost. Durch eine Hochpreisstrategie (teure Dekoder im Fernseher, hohe Monatsgebühren, hohe Telefongebühren pro Seitenaufruf), wurden potentielle Kunden gleich erstmal maximal abgeschreckt. In Frankreich hingegen wurde das vergleichbare Minitel durch kostenlose Dekoder und günstigere Preise ein Erfolg.

Bereits 1984 gab es den spektakulären „Einbruch“ des CCC bei der Hamburger Sparkasse, was BTX als extrem unsicher erscheinen ließ. Nach und nach sprangen immer mehr kommerzielle Kunden ab. Ende der 80er hatten Pornoanbieter das System fast komplett übernommen und dem ganzen ein feines Schmuddelimage verpasst. 1999 wurde BTX in „Datex-J“ umbenannt, um das Image zu ändern, aber durch das aufkommende Internet hat es seine Existenzberechtigung weitgehend eingebüsst und wurde am 31 Dezember 2001 schlußendlich eingestellt. Was noch blieb, war eine abgespeckte Variante zum Online-Banking, welche noch bis zum 10.Mai 2007 betrieben wurde.

Noch ein Link auf einen schönen Beitrag auf „SPIEGEL einestages“: LINK

Und ein schönes Werbevideo von 1986 auf YouTube: LINK

.stefan

Kommentarfunktion deaktiviert.