Geburtstagskind (2): BASIC

DRP e.V. für ein Museum der digitalen Kultur im Rhein-Main-Gebiet.

Geburtstagskind (2): BASIC

BASIC

50 GOTO 50

Die Programmiersprache BASIC wird diese Tage 50 Jahre alt. Viele unter uns Retro-Computing-Anhängern haben mit BASIC auf den verschiedensten Systemen erste Programmiererfahrungen gemacht.

Was durchaus im Sinne der Erfinder lag, da es sich explizit schon im Namen um einen “Beginner’s All-purpose Symbolic Instruction Code”, also einen Anfänger-Code, handelt. Ein modernes Visual Basic ist allerdings nicht mehr ganz so einfach zu bedienen.

1964 bauten die Professorene John Kemeny and Thomas Kurtz (zusammen mit ein paar Studenten) am Dartmouth College die erste BASIC Version zusammen, um den Mainframe-Rechner des Colleges, bzw. dessen Time Sharing System, programmieren zu können, wobei die Sprache besonders einsteigerfreundlich gehalten werden sollte. Einflüsse auf BASIC kamen von den Sprachen FORTRAN II (1958) und ALGOL 60 (1960).

Mit Verbreitung der Heimcomputer Mitte/Ende der 1970er Jahre explodierte die Verbreitung von BASIC exponentiell. So veröffentlichte ein gewisser Bill Gates zusammen mit Paul Allen 1975 das “Altair BASIC”, welches den Grundstein für den Erfolg der Firma Microsoft legte (z.B. verwendete Commodore ein Microsoft BASIC in seinen Heimcomputern).

Man schätzt, dass heute noch fast 60% aller .NET Programme auf der Windows-Plattform in Visual BASIC geschrieben werden. Nicht schlecht für eine 50jährige Karriere

Am Dartmouth College wird natürlich auch groß gefeiert: http://www.dartmouth.edu/basicfifty/events.html

.stefan

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.